Roulette Varianten

Fast alle Spielbanken bieten Roulette in verschiedenen Varianten an.
Die gebräuchlichsten Spiel-Varianten sind dabei die folgenden:



American Roulette

Das American Roulette ist die schnelle Variante des Roulettes. Beim American Roulette spielt nur eine begrenzte Anzahl von Spielern mit (in der Regel 7 Spieler pro Tisch). Jeder Spieler spielt mit Jetons einer Farbe. Auf den Jetons sind keine Werte aufgedruckt – den Wert der Jetons bestimmt jeder Spieler für “seine Farbe” vor Beginn des Spiels selbst, alle Jetons seiner Farbe haben dann den gleichen Wert.

Die Spielregeln sind fast die gleichen wie beim normalen Roulette. Der wesentliche Unterschied: wenn die Zéro fällt, werden die Einsätze auf den einfachen Chancen nicht en prison gesetzt, sonder verlieren sofort in voller Höhe.



Roulette im Kleinen Spiel

Manche Spielbanken bieten in ihrem Kleinen Spiel eine Roulettevariante an, bei der eine Zahl aus der Zahlenreihe von 0 bis 24 ausgelost wird. Beim Roulette im Kleinen Spiel erfolgt die Gewinnauszahlung nach folgendem Schema:

Anzahl gesetzter Zahlen
Gewinn- auszahlung
Treffer- chance
1
23-fach
4 %
2
11-fach
8 %
3
7-fach
12 %
4
5-fach
16 %
6
3-fach
24 %
8
2-fach
32 %
12
1-fach
48 %

Die Einsätze auf den einfachen Chancen gehen im Kleinen Spiel bei Zéro ganz verloren; die Möglichkeit, Einsätze en prison zu setzen, gibt es beim Roulette im Kleinen Spiel in der Regel nicht.



Roulette am Automaten

In den Automatenhallen der Spielbanken stehen zahlreiche Roulette-Automaten. An Roulette-Automaten wird auf Zahlen der Zahlenreihe von 0 bis 12 gesetzt. Die Gewinnauszahlung erfolgt nach folgendem Schema:

Anzahl gesetzter Zahlen
Gewinn- auszahlung
Treffer- chance
1
11-fach
7,7 %
2
5-fach
15,4 %
3
3-fach
23,1 %
4
2-fach
30,8 %
6
1-fach
46,2 %

Beim Automaten-Roulette gibt es die Möglichkeit nicht, beim Fallen der Zéro die Einsätze auf den einfachen Chancen zu halbieren oder zu sperren (Einsätze en prison setzen).


Zum Ovo Casino

Mehr Lesen: Gewinnstrategien