Macau – Die Spielhauptstadt der Welt

Macau, bis vor kurzem noch relativ unbekannt in der westlichen Welt, ist bereit, das neue Las Vegas des Ostens zu werden. Dieses gewaltige Ereignis begann im Mai 2004 mit der großen Eröffnung des Sands Macau, das erste Casino Resort der Insel mit amerikanischem Besitzer.

Macau ist eine Insel, die weniger als halb so groß ist, wie Washington D.C. Die Insel ist kurz vor dem chinesischen Festland in der Südchinesische See gelagert und ist mit dem Festland durch drei Brücken verbunden. Macau ist in diesem Teil der Welt schon lange als das Spiele Mecca angesehen. Vor der Invasion der Insel von Spielpalästen, die ganz im Stil von Las Vegas gehalten sind, waren die Casinos in Macau meist sehr bescheiden und oftmals eine überfüllte Angelegenheit, die von chinesischen Einheimischen betrieben wurden.


Macau

Macau’s Zukunft hat sich drastisch geändert – zum Besseren – seit die Las Vegas Spielmagnaten Sheldon Adelson und Steve Wynn die enormen Möglichkeiten – und die zu erntenden Erträge – erkannten, indem sie gewissermaßen ein Las Vegas des Ostens schafften. Diese beiden Männer sind scharfe Rivalen und drängten dieses Projekt zu beenden, sobald eine Vereinbarung mit den Regierungsbeamten geschlossen wurde.

Wynn Macau feierte 2006 unter großen Fanfaren Eröffnung und das Gesicht dieser dicht bevölkerten Insel begann sich zu verändern. Gegenwärtig wird Land freigelegt und die Bauarbeiten begannen für das Venetian Casino, des Four Season, MGM Grand Macau, Grand Hyatt, Galaxy Cotai Megaresort, The Far East Consortium Complex, City of Dreams, Oceanus und des Mandarin Oriental, die alle zwischen 2007 und 2009 fertig gestellt wurden.

Ende 2013 gab es insgesamt 35 Casinos in Macao, 23 Casinos auf der Macau-Halbinsel und 12 Casinos auf der Insel Taipa. Von der Gesamtzahl der Casinos hat das SJM 20 Casinos; das Galaxy hat 6 Casinos; The Venetian hat 4 Casinos; Melco Crown (ehemals “Melco PBL” bekannt) hat 3 Casinos; Wynn und MGM jeweils 1 Casino.

Als Resultat ist die Ökonomie dieser kleinen Insel so hoch, wie niemals zuvor, aufgrund der ganzen Bauindustrie, dem Tourismus, Glücksspielen, Restaurants und der Transportindustrie, die sich die Gewinne dieses überraschenden Wachstums einheimsen.

Die wichtigsten Casino-Betreiber in Macau waren 2011 SJM Holdings, Galaxy Entertainment und Las Vegas Sands mit entsprechenden Einnahmen von 9,7, 4,8 und 4,2 Milliarden.

Bereits dazu bestimmt, den Las Vegas Strip als Welt größten Glücksspielmarkt zu übertreffen, hat Macau bekanntgegeben, dass die 2006 erzielten Gewinne sich auf über $ 6,95 Billionen beliefen, ein Anstieg von 22 % gegenüber 2005. Weitere Vorhersagen besagen, dass Macau jährlich zehn Mal so viele Menschen anziehen konnte, als Las Vegas besuchen. Dabei muss man die Tatsache berücksichtigen, das circa 2,2 Billionen Menschen in einem Radius von höchstens fünf Flugstunden von Macau leben, im Gegensatz zu 410 Millionen Menschen, die in dem gleichen Radius von Las Vegas ansässig sind.

Zufolge aktuellen Statistiken, liefern die Spiel-relatierten Steuern ca. 70 % des gesamten Macau Steuer-Einkommen.


Macau Casino spielen

Die Eröffnung der ersten zwei Spieleresorts im Las Vegas Stil hat die Anzahl der Spieltische in 2006 in Macau verdoppelt, auf insgesamt 2.762.  Das Sands Macau hat bereits die Räumlichkeiten seiner Spielsalons auf 229.000 Quadratfuß erweitert, um die 740 Spieltische und 1.254 Slotmaschinen unterzubringen. Das Venetian Macau am Cotai Strip wird voraussichtlich mit 850 Tischen und 4.100 Slots eröffnen und der Entwurf sieht eine Endkapazität von ungefähr 1.150 Tischen und erstaunlichen 7.000 Slots vor.

Sieben andere Casinos am Cotai Strip werden circa 2.900 zusätzliche Tische und 16.000 Slotmaschinen unterbringen.

Unweigerlich wird Macau die Spielehauptstadt des fernen Ostens und wahrscheinlich der ganzen Welt werden, dank der Weitsicht der Spielegiganten aus Las Vegas.